Refectorium

Beiträge und Projekte

Die Schulmensa des Grauen Klosters heißt Refectorium. Der Speisesaal des Refectoriums ist aber nicht grau, sondern lichtdurchflutet und schweigsam ist es hier überhaupt nicht!
Es ist ein besonderer Ort: Mehr als 100 Eltern versorgen ehrenamtlich die Schülerinnen und Schüler, die Lehrerinnen und Lehrer mit leckeren, selbstgeschmierten Brötchen, Süßem, Salzigen, Milch und Schorle, Joghurt, Nudelsalat und Pizza. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei und es steckt seit 25 Jahren viel Liebe und Engagement in diesem Projekt, das nur deshalb gelingen kann, weil viele helfende Hände mittun. Die Eltern haben umgekehrt mit ihrer Mitarbeit einmal im Monat (drei Stunden) die Möglichkeit, sich aktiv am Schulleben zu beteiligen, Lehrerinnen und Lehrer, Kinder und Eltern aus allen Stufen kennenzulernen und allen in ungezwungener Atmosphäre zu begegnen.

Unabhängig davon liefert der lokale Caterer „Drei Köche“ das warme Mittagessen. Das ist für alle Kinder der 5. und 6. Klasse kostenlos.

Wir sind ein eingetragener Verein, der alle Leckereien im Refectorium zum Selbstkostenpreis anbieten kann, weil wir die Hilfe durch die Eltern haben und/oder sie uns mit einer Mitgliedschaft unterstützen.

Bei Fragen stehe ich Euch und Ihnen gerne zur Verfügung.

Maria Girrbach-Heger (girrbach-heger@gmx.de)