Deutsch

Beiträge und Projekte

Maya liest

Maya liest

Maya liest aus „Blackwood. Briefe an mich“. Das ist der Roman, den sie in der 6. Klasse mit ihrer Bücherkiste vorgestellt hat.

Weiterlesen >>

Literatur ist die Eintrittskarte in fremde Welten

Dem Fach Deutsch kommt in der Schule eine besondere Bedeutung zu, vermittelt es doch grundlegende Kompetenzen, die entscheidend für eine erfolgreiche Schulzeit sind: Unterschiedliche Textarten zu verstehen, zu schreiben und kritisch zu bewerten sind nur einige davon. Gleichzeitig entführen uns Bücher in andere Zeiten und unbekannte Welten und konfrontieren uns mit bisweilen befremdlichem Denken. Die Auseinandersetzung mit Literatur fordert uns heraus, lässt uns Altbekanntes hinterfragen und Grenzen überschreiten. Am Grauen Kloster möchten wir diese wichtigen Erfahrungen und Kompetenzen von der fünften Klasse bis zum Abitur entwickeln und fördern.

Ab der 5. Klasse steht deswegen die Freude an der Literatur im Fokus unseres Unterrichts. Neben den Lesenächten stellen die Bücherkisten ein besonderes Highlight in der Unterstufe dar. Unsere Schüler*innen gestalten zu ihrem Lieblingsbuch einen ganz besonderen Pappkarton – voller Überraschungen und Hinweise auf die Charaktere und die Handlung der Geschichte. Gespannt lauscht die Klasse den Präsentationen und den Romanausschnitten, die vorgelesen werden. Die besten Vorleser*innen qualifizieren sich für die Teilnahme am Vorlesewettbewerb, der jedes Jahr vom Deutschen Buchhandel organisiert wird. Oft sind unsere Schulsieger*innen bei weiteren Wettbewerbsrunden so erfolgreich, dass sie stadtteilweit antreten dürfen.

Täglich bietet der gemütliche Lesekeller in der großen Pause den fünften bis siebten Klassen Ruhe und Entspannung. Hier können die Kinder auf dicken Sitzsäcken und Teppichen in Büchern schmökern und diese auch ausleihen. Organisiert wird die Ausleihe von unseren Siebtklässlern.

Alle neunten Klassen kommen an zwei Tagen im Schuljahr in den Genuss der Basisfortbildung „Jugend debattiert“. Gefällt den Schülerinnen und Schülern das Streiten nach Regeln, dann bietet sich die Möglichkeit, in der jahrgangsübergreifenden AG die eigenen rhetorischen Fähigkeiten weiter zu schulen und beim Wettbewerb „Jugend debattiert“ mitzumachen. Besonders stolz sind wir darauf, dass es schon einigen unserer Schüler*innen gelungen ist, an der Endrunde des Bundeswettbewerbs teilzunehmen.

In der Oberstufe besucht der gesamte 11. Jahrgang drei Tage lang die Stadt Weimar. Diese Fahrt hat an unserer Schule eine über 30jährige Tradition. Durch die Auseinandersetzung mit den literarischen Epochen des Sturm und Drang und der Klassik dient die Fahrt auch als praktische Abiturvorbereitung. Weil Weimar aber nicht nur der Ort kulturell einflussreicher Strömungen, sondern auch Symbol für die barbarischen Seiten der deutschen Geschichte ist, besuchen wir neben den Stätten der Klassik auch die Gedenkstätte Buchenwald. Theaterbesuche runden nicht nur die Weimarfahrt ab, sondern führen uns während der gesamten Schulzeit zu den Berliner Bühnen.